Registriere dich jetzt kostenlos!

Erhalte den 30-minütigen Meditations-Grundlagenkurs
+ 3 geführte Meditationen zum Download

Grundlagenkurs + Geführte Meditationen

Weiterhin erhältst du unseren kostenlosen Newsletter. So wirst du nie wieder die neuesten Tipps & Tricks über Meditation verpassen.

Meditation online lernen

Noch nicht registriert.Neuanmeldung|Login

Selbstliebe
4.1 (28)

Geführte Meditation: Selbstliebe

Mit der Meditation Selbstliebe werden wir die Kraft der Liebe in dir entfachen, sodass dich andere besser lieben können, du dich selbst besser lieben lernst und andere mehr lieben kannst. Dazu werden wir das Herzchakra in dir aktivieren, was dafür sorgt, dass die notwendige Energie freigesetzt werden kann.

Transskript zur Meditation

(Dieses Transskript unterliegt dem Urheberrecht und darf daher nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Nur für privaten Gebrauch vorgesehen.)

Herzlich Willkommen zur geführten Meditation, in der wir deine Selbstliebe aktivieren, damit du dich selbst bedingungslos lieben kannst, andere besser lieben lernst und vor allem, dass du von anderen Menschen mehr geliebt wirst. Dazu kannst du dir jetzt eine kleine Auszeit gönnen und dich von meiner Stimme in eine tiefe Trance leiten lassen, in der wir die in dir verborgene Selbstliebe an die Oberfläche holen werden. Suche dir eine bequeme Position, im Liegen oder im Sitzen, in der du dich wohl fühlst, dich gut entspannen und mir aufmerksam folgen kannst. Wenn du soweit bist, kannst du deine Augen schließen und meiner Stimme zuhören. In den nächsten Minuten wirst du eine Reise in dein tiefstes Selbst unternehmen und dein wahres Sein kennenlernen. Du wirst erfahren, was wahre Liebe bedeutet, wie sie sich anfühlt und wie du sie in großer Fülle empfangen kannst. Deshalb ist es möglich, dass du während der Meditation ein schönes kribbelndes Gefühl in der Brustgegend wahrnehmen wirst. Selbstliebe ist unter keinen Umständen mit Egoismus, Selbstverliebtheit oder Arroganz zu verwechseln. Selbstliebe ist die Grundlage für wahre Liebe und synergetische Beziehungen, sowohl für andere Menschen, als auch für sich selbst. Genaueres werde ich dir im Laufe der Meditation genauer erklären. Lass uns zu allererst mit einer kraftvollen Atemtechnik beginnen, damit du loslassen kannst und deinen Geist lockerst. Starten wir ganz klassisch mit 3 gaaaanz tiefen Atemzügen. Atme tief ein.... Halte die Luft so lange du magst und atme wieder tief aus.... Ein...... Halten.... und ausatmen... [noch 1x Atemgeräusche vormachen] Nun kannst du einen gleichmäßigen Atemrhythmus für dich wählen, bei dem du dich wohl fühlst. Richte deine Aufmerksamkeit voll auf dich und deinen Körper und beobachte deinen Atem. Nimm ganz achtsam wahr, wie die sauerstoffhaltige Luft durch deine Nase oder deinen Mund strömt und sich deine Lungen füllen. Werde dir auch ganz bewusst beim Ausatmen und beobachte, wie sich dabei Bauch und Brustkorb senkt. Nimm alles wahr was mit deinem Atem in Verbindung steht. Alle Gefühle und Gedanken die du gerade in dir hast, dürfen da sein. Beobachte einfach was da ist ohne darüber urteilen zu müssen. Beobachte einfach deinen Körper, deinen Atem und nimm alles wahr, was du spüren kannst. Wenn deine Aufmerksamkeit wandert, dann ist das völlig in Ordnung. Führe sie im Moment der Erkenntnis wieder zurück zur Meditation ins Hier und Jetzt. Deine Atmung ist wie ein Anker für dich, der deine Aufmerksamkeit bei dir und deinem Körper hält. Lass uns nun einen Schritt tiefer in die Entspannungstrance sinken. Da Liebe direkt mit deinem Herzen in Verbindung steht, richten wir unsere Aufmerksamkeit genau dort hin. Versuche deine Herzschläge wahrzunehmen und folge ihnen eine Zeit lang. Um deinen Herzschlag besser zu spüren, kannst du deine Atmung als Hilfswerkzeug nutzen. Wenn du nach einem tiefen Atemzug die Luft kurz anhältst, kannst du deinen Herzschlag besonders gut wahrnehmen. Beobachte deine Herzschläge ganz achtsam und nimm wahr, wie dein nährstoffreiches Blut in jede Zelle deines Körpers gelangt und dort mit Sauersoff und Energie versorgt werden. Wenn du ganz achtsam bist, kannst du spüren, dass dieser Prozess in dir nur durch Liebe ermöglicht wird. Die komplexe Zusammenarbeit deiner Zellen, die deinen Körper als großes Ganzes erschaffen, ist von großer Liebe geprägt. All deine Zellen befinden sich in einer synergetischen Beziehung zueinander. Dein Herz schlägt für deine Zellen, um sie am Leben zu erhalten, damit sie ihre individuellen Aufgaben erfüllen können. Liebe ist also nicht nur etwas Menschliches, sondern man kann sie auch auf mikroskopischer Ebene, als eine Kraft wahrnehmen. Sie sorgt dafür, dass deine einzelnen Zellen zusammenarbeiten, Beziehungen eingehen, damit in der Summe dein Körper als Gesamtbild, entstehen kann. Wir als Mensch können nur bestehen, weil die Kraft der Liebe alle Zellen in unserem Körper zusammenhält und sie stets in einer guten Beziehung zueinander sind. Jede Zelle hat seine persönliche Aufgabe, damit alle gemeinsam als großer Organismus Mensch überleben können. Ähnlich wie wir als Mensch wie ein kleiner Organismus in der sozialen Gesellschaft sind. Die Liebe ist eine wichtige Kraft, die dafür erforderlich ist. Versuche diese Kraft, die in dir steckt wahrzunehmen. Spüre, wie jede einzelne Zelle deines Körpers diese Kraft ausstrahlt, die dich am Leben hält, die die Beziehungen all deiner Zellen bildet. Es fühlt sich so an, als ob du von innen leuchten würdest. Du spürst die Liebe, die von deinen Zellen ausgeht. Im Bereich deines Herzens kannst du das innere Licht am stärksten wahrnehmen. Richte deine Aufmerksamkeit wieder auf deine Atmung und nimm wahr, wie ein wohles kribbelndes Gefühl in dir aufkommt. Es entsteht in Mitten deines Brustkorbs und verteilt sich mit jedem Herzschlag in deinem gesamten Körper. Du spürst, wie dieses Gefühl in dir einfach da ist, bedingungslos, zwanglos, mit guten Absichten. Das was du jetzt wahrnehmen kannst, ist deine natürliche Selbstliebe. Lasse sie immer mehr zu. Sie ist die Grundlage um zu lieben. Liebe zu geben bedeutet anderen zu helfen Liebe in sich selbst wahrzunehmen. Liebe empfangen bedeutet, dass andere dir dabei helfen, Liebe in dir hervorzuholen. Liebe entsteht immer in dir selbst. Niemand anders kann dir Liebe geben. Sie entsteht nur, wenn du sie zulässt. Was dich daran hindert, die in dir schlummernde Liebe freizusetzen, ist Angst. Die Angst vielleicht nicht dazu zu gehören; Die Angst weniger wert zu sein; Vielleicht die Angst verletzt zu werden, oder Die Angst vor Ablehnung Sei dir jetzt deiner Ängste bewusst, die du in dir hast. Beobachte, wie das strahlende Licht in dir, die Angst vom inneren an die Oberfläche drängt. Sie macht sich in Form von feinem Staub bemerkbar, der an der Oberfläche des Lichts zum Vorschein kommt und nach außen gestoßen wird. Verurteile dich nicht deswegen, will du Angst in dir hast. Akzeptiere sie und nimm sie einfach wahr. Beobachte, wie das Licht in dir heller und heller wird, weil sich der Staub vom inneren löst und immer deutlicher an die Oberfläche kommt. Das Licht kann nun besser strahlen und wird immer weniger vom Staub getrübt. Versuche dir immer bewusster zu werden, welche Ängste deine Selbstliebe blockieren. Vielleicht ist es die Angst davor etwas falsch zu machen Oder die Angst davor die Erwartungen anderer nicht zu erfüllen. Was es auch immer sein mag, versuche deine Ängste ganz deutlich vor dir zu sehen und sie im vollen Umfang wahrzunehmen. Bleib zuversichtlich. Das innere Licht ist wie ein Schutzschild. Du bist vollkommen behütet und sicher. Du kannst deine Ängste nun einfach beobachten. Wisse, dass Sie ihre Daseinsberechtigung haben und von dir voll und ganz gefühlt werden wollen. Akzeptiere deine Ängste im vollen Ausmaß. Alles was ist, darf jetzt da sein. Je deutlicher du deine Angst vor dir sehen kannst, desto entspannter wirst du. Deine Angst kann sich in vielen Formen zeigen. Vielleicht siehst du ein bestimmtes Bild vor deinem geistigen Auge oder sie äußert sich vielleicht in Form einer Erinnerung. Indem du deine Angst beobachtest, fällt dir eine Last vom Herzen und du fühlst dich frei. Akzeptiere deine Schwächen die dir Sorge bereiten. Sehe sie als eine Möglichkeit zu wachsen. Jeder Mensch hat Schwächen, an welchen gearbeitet werden kann. Diese Erkenntnis ist eine Chance mehr aus dir zu machen, wenn du es wünschst. Wichtig ist in diesem Moment, dich so zu akzeptieren, wie du bist; auch wenn du glaubst nicht perfekt zu sein. Wahre Selbstliebe bedeutet bedingungslose Akzeptanz deiner Selbst. Nur wenn du die Selbstliebe zulässt, können auch andere dich lieben. Differenziere die Angst, von der Liebe die du in dir trägst. Umso genauer du das strahlende Licht in dir wahrnehmen kannst, desto deutlicher kannst du spüren, dass die Angst wie ein Hindernis ist, mehr Selbstliebe zu entfalten. Lasse die Angst in Form von Staubkörnchen an die Oberfläche des Lichts treten und das Licht immer heller und heller scheinen. Du nimmst dir innerlich vor, dich deinen Ängsten zu stellen und Schritt für Schritt an ihnen zu arbeiten, auch wenn es vielleicht mehrere Wochen oder Monate dauert. Indem du deine Ängste beobachtest und dich ihnen stellst, kann deine Selbstliebe unabhängig davon bestehen bleiben und das innere Licht in dir kann weiter leuchten. Nimm dir jetzt einen Moment, um die Selbstliebe in Form von Energie, die aus deinen Zellen strahlt, voll wahrzunehmen und sie immer mehr von deinen Ängsten zu differenzieren. Lasse das Licht immer heller leuchten und lasse die Staubkörner weiter aus deinem Inneren an die Oberfläche entweichen. Achte dabei auch auf deine Atmung oder deine Herzschläge, um die Aufmerksamkeit bei dir zu behalten. [2-3 Minuten] Sehr schön, nun kannst du einen tiefen Atemzug nehmen und dabei das helle Leuchten deiner Zellen noch mehr wahrzunehmen. Atme tief ein und aus... Kreise langsam deine Hand und Fußgelenke und beginne dich langsam zu strecken. Gerne kannst du noch ein paar Minuten in der Entspannung verweilen und liegen oder sitzen bleiben. Die Musik lasse ich dabei weiterlaufen. Jetzt hast du deine Selbstliebe geweckt und wirst die Wirkung den Tag über spüren. Dir wird schnell auffallen, dass die in dir entfaltete Liebe dafür sorgt, dass dich die Menschen in deiner Umgebung lieben lernen und du deine Mitmenschen mehr lieben kannst. Die Wirkung der Meditation kann sogar mehrere Tage anhalten. Solltest du merken, dass die Selbstliebe abnimmt und das innere Licht langsam verblasst, kannst du diese Meditation gerne jederzeit wiederholen. Je öfter du sie mitmachst und je besser du dich auf die Meditation einlassen kannst, umso effektiver wird sie mit der Zeit. Sehe diese Meditation als Werkzeug, um deine Selbstliebe jederzeit hervorzuholen. Gerne kannst du dir auch meine weiteren geführten Meditationen anhören. Auf meiner Website 12trance.de, die ich dir auch unten verlinkt habe, findest du viele weitere Meditationen zu verschiedenen Anlässen, die dir ebenfalls als Werkzeug nützlich sein können. Ich würde mich freuen, wenn du nach der Meditation eine Bewertung dalässt und einen Kommentar dazu schreibst, wie die Meditation bei dir gewirkt hat. Nun wünsche ich dir noch schöne entspannende Minuten und mit Liebe erfüllte Tage, die dich demnächst erwarten werden. Ciao und bis zum nächsten Mal.

Mehr anzeigen

Weniger anzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Petra
Mitglied

Ich habe, viel geweint, aber das Licht nur kurz gespürt

Wioletta
Mitglied

Einfach klasse.
LG
Wioletta

Ingrid
Gast

vielen dank für diese wunderschöne, bewegende Meditation… liebe Grüsse Ingrid

Magdalena
Gast

Herzlichen Dank für diese wunderbare Meditation.In Liebe Magdalena

Elke Maurer
Gast

Klasse, war seit langem eine CD welche ich sicher oft anhören werde.
Vielen Dank

wpDiscuz

Erhalte jetzt das ultimative
Meditations-Starterpaket

+ Regelmäßig neue Tipps & Tricks per E-Mail!

Jetzt kostenlos registrieren & Meditieren lernen!

  • 30-minütiger Videokurs
  • 5 geführte Meditationen
  • Regelmäßige Tipps & Tricks
Jetzt kostenlos anmelden!