Registriere dich jetzt kostenlos!

Erhalte den 30-minütigen Meditations-Grundlagenkurs
+ 3 geführte Meditationen zum Download

Grundlagenkurs + Geführte Meditationen

Weiterhin erhältst du unseren kostenlosen Newsletter. So wirst du nie wieder die neuesten Tipps & Tricks über Meditation verpassen.

Meditation online lernen

Noch nicht registriert.Neuanmeldung|Login

5 Menschen mit meditativen Superkräften
4.1 (10)

5 Menschen mit meditativen Superkräften

Stelle dir vor du wärst nahezu unverwundbar, immun gegen Kälte, könntest Gedanken lesen oder ohne deine Augen sehen. Geht nicht? Ich stelle dir in diesem Video/Artikel 5 Menschen vor, die unglaubliche Superkräfte besitzen und was die Wissenschaft dazu sagt. Denn auch die Supertalente sind eigentlich ganz normale Menschen. Sie zeigen das erstaunliche Potenzial, das in uns allen steckt. Viel Spaß!

Tipp! Hier findest du den gesamten Artikel in Videoform:

Shi Yan Yao – Chi Energie freisetzen

Shi Yan Yao ist ein Meister im Shao-Lin Kungfu und ein Meister darin seinen Körper und Geist weit über die Grenzen eines normalen Menschen zu bringen. Er kommt ursprünglich aus dem legendären Shaolin-Tempel, indem viele Mönche ähnliche Superkräfte antrainieren. Die Kunst der Shaolin besteht darin, durch Meditation, so genannte Chi-Kräfte im Körper zu mobilisieren und somit regelrecht übermenschliche Fähigkeiten freisetzen zu können. So können sie einzelne Körperstellen nahezu unverwundbar machen, sodass selbst massive Eisenstangen an ihrem Kopf zerbrechen oder spitze Speere nicht durch die Kehle dringen. Diese Chi Kräfte werden von der heutigen Wissenschaft erforscht und es wird versucht herauszufinden, was hinter dieser unglaublichen Meditationstechnik steckt. Dazu wurde Shi Yan Yao, mit der Aufgabe die Körperwärme durch das Chi in seine Hände zu leiten, vor eine Wärmebildkamera gestellt. Tatsächlich stieg seine Körpertemperatur an seinen Handflächen innerhalb von nur 5 Minuten um 2 Grad an. Weiterhin wurde er beim Meditieren an ein EEG angeschlossen. Innerhalb von nur wenigen Sekunden konnte er sich in einen tiefen Trancezustand (in den Alpha- und Theta-Hirnwellenbereich) versetzen.

Wim Hof – Körpertemperatur beherrschen

Der Niederländer Wim Hof ist ein Mensch, dem Kälte scheinbar nichts ausmachen kann. Er hält heute 18 internationale Weltrekorde. Er lief beispielsweise barfuß einen Halbmarathon, nur mit Mütze und Laufshorts bekleidet nördlich des Polarkreises, tauchte 80 Meter unter arktischem Eis und versuchte (nur in Shorts bekleidet) den Mount Everest zu besteigen. Um diese extreme Kälte ertragen zu können, hat er gelernt seinen Geist mit seinem Blutgefäßsystem zu verbinden. Dazu versetzt er sich durch eine erhöhte Konzentration in einen Trancezustand. Er konnte bei einem wissenschaftlichen Experiment zeigen, dass er seine Körperkerntemperatur auch nach 50 Minuten nackt im Eisbad nahezu konstant halten konnte. Normale Menschen würden bei einer solchen Situation bereits nach wenigen Minuten in eine ernsthaft lebensbedrohliche Lage geraten.

Daniel Kish – Mit den Ohren sehen

Daniel Kish ist mit knapp einem Jahr erblindet, kann aber dennoch Fahrrad fahren, im Wald wandern gehen und Bilder in seinem Kopf sehen. Mit seiner Zunge erzeugt er einen Ton, der dann von der Umgebung reflektiert wird. Sein Gehirn hat gelernt diese Töne in Bilder zu übersetzen, sodass er seine Umwelt im Kopf sehen kann. Wenn er mit seinem Fahrrad durch den Wald fährt, so erzählt er selbst, kann er die Bäume um ihn herum sehen, er weiß wie weit sie weg sind und er kann sogar sagen ob der Baum einen dicken oder dünnen Stamm hat. Wie eine Fledermaus, kann er mit seinen Ohren sehen und das sogar (im Gegensatz zu normalen Menschen) im Dunkeln. „Viel meditative Achtsamkeitsübung ist hier der Schlüssel dazu.“, sagt er selbst. Man muss lernen seinen Geist für eine neue Wahrnehmungsform zu öffnen. Wissenschaftler fragten sich was da wohl in seinem Gehirn vor sich geht. Er wurde dazu im MRT untersucht. Absolut verblüffend sind dabei die Ergebnisse, denn Daniel Kish´s visuelles Zentrum ist dabei aktiv, wie bei einem normalen Sehenden. Dabei hat er selbst Glausaugen und erhält keinerlei visuelle Reize. Sein Gehirn hat die Signale, die das Gehör aufnimmt ins visuelle Zentrum umgeschaltet und er ist nun in der Lage Bilder zu sehen. Faszinierend zu was das Gehirn fähig ist.

Herbert Nitsch – Luft anhalten

Er ist in der Lage seine Atmung und seinen Sauerstoffverbrauch unter Wasser so zu regulieren, dass er fast so tief und lang tauchen kann wie ein Delfin. Klingt unglaublich? Noch unglaublicher ist, dass er das ohne Sauerstoffgerät sondern nur mit seinem einzigen Luftzug schafft. Fast 10 Minuten kann er seine Luft unter Wasser anhalten. Herbert Nitsch ist Apnoetaucher und hält mehrere Weltrekorde im Tiefseetauchen. Er tauchte bis auf 200 Meter hinab. Delfine tauchen, zum Vergleich, bis zu 300 Meter. Aktives Training betreibt er bereits seit seinem 29. Lebensjahr. Dabei verhilft ihm eine besondere Meditationstechnik, die ihn in eine Trance versetzt. Er sagt selbst: „Beim Tiefseetauchen ist der Blick nur nach innen gerichtet. Jeder ablenkende Gedanke könnte zu Panik führen und einen erhöhten Sauerstoffverbrauch verursachen. So könnte man unter Umständen nicht mehr an die Oberfläche gelangen.“

Jan Becker – Gedankenlesen

Eine überaus faszinierende Fähigkeit hat sich Jan Becker angeeignet. Er ist in der Lage Gedanken und Gefühle anderer Menschen zu lesen. In gewisser Weise kann das jeder von uns ganz intuitiv bis zu einem bestimmten Grad - unbewusst. Jan Becker selbst sagt: Jeder Gedanke und jedes Gefühl drückt sich körperlich in Form einer Bewegung, eines Gesichtsausdrucks oder einer Handlung aus. Viele Aspekte unserer Körpersprache funktionieren ganz unbewusst. Dies sind kleine Momente, die vieles über uns Verraten können. Um seine Fähigkeit unter die Probe zu stellen, musste er unter 5 Menschen herausfinden, wer tatsächlich verheiratet ist und wer lügt. Dazu mussten die Probanden die Worte „Ich bin verheiratet“ auf einen Zettel schreiben und ihm aufsagen. Die 2 Lügner in der Gruppe konnte er problemlos ertappen. Doch was passiert dabei genau in seinem Gehirn? Der Hirnforscher Marc Thioux konnte herausfinden, dass seine besonders stark ausgeprägten Spiegelneuronen ihm diese unglaubliche Fähigkeit ermöglichen. Jahrelanges Training ist die Grundvoraussetzung, dass Jan seinem Gehirn beibringen konnte, Gedanken und Gefühle anderer Personen zu lesen. Atemberaubend, nicht wahr?


Nun wie du siehst, haben diese Menschen beachtliche Fähigkeiten entwickelt, die im Vergleich zu normalen Menschen regelrechte Superkräfte sind. Ich möchte dich mit diesem Video inspirieren und dir zeigen, dass jeder von uns verborgene Kräfte hat, die in uns stecken. Auch du kannst etwas Besonderes aus dir hervorholen ein besonderes Talent, eine erstaunliche Gabe oder eine regelrechte Superkraft. Wie du sehen konntest, ist Meditation ein ständiger Begleiter, dieser Website findest du einen 30-minütigen Video-Crashkurs und geführte Meditationen, die dir dabei helfen das Meditieren schnell und einfach zu erlernen. Hier klicken und Meditations-Starterpaket ansehen Dies ist auf jeden Fall das perfekte Starterpaket, um dir die Grundlagen zu vermitteln, um auch eine besondere Fähigkeit aus dir hervorzuholen. Meditation und Achtsamkeit ist der Schlüssel, um deine mentalen Fähigkeiten zu erweitern und Erstaunliches, das in dir steckt, zu wecken.

Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentare

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Erhalte jetzt das ultimative
Meditations-Starterpaket

+ Regelmäßig neue Tipps & Tricks per E-Mail!

Jetzt kostenlos registrieren & Meditieren lernen!

  • 30-minütiger Videokurs
  • 5 geführte Meditationen
  • Regelmäßige Tipps & Tricks
Jetzt kostenlos anmelden!